Bau der Spülbox für den Campervan

You are currently viewing Bau der Spülbox für den Campervan

Hier findest du eine Schritt für Schritt Anleitung zum Bau der Camping Spülbox, sowie alle Infos und Tipps zu den verwendeten Materialien und meiner Vorgehensweise.

Das Ziel war es eine Spülbox im Euroboxformat zu bauen, die tatsächlich in eine Eurobox integriert werden sollte. Vom Aufwand also so einfach wie möglich gehalten werden, da die Spülbox bei uns nur auf größere Reisen mitkommt und die meiste Zeit dann doch nur zu Hause steht.

Weitere Prämissen für die Spülbox waren die Aufnahme von zwei 12 Liter Wasserkanistern, sowie ein Waschbecken im Gastronomiebehälter-Format. Dabei sollte ein Wasserkanister für Frischwasser und der andere für Abwasser sein. Ein Wasserhahn sollte natürlich auch nicht fehlen.

Wahl der Euroboxen

Die maximale Höhe, welche unter dem Bettgestell und auf dem Heckauszug bei meinem Ausbau zu Verfügung steht, beträgt 440 mm. Bereits bei dem Bau des Heckauszugs wählte ich grundsätzlich mittlere Euroboxen in den Maßen 600 x 400 mm und einer Höhe von 320 mm* und kombinierte diese mit schmalen Euroboxen in den Maßen 600 x 400 x 120 mm*. So komme ich im gestapelten Zustand auf eine Höhe von 420 mm, welches auch das maximale Maß einer einzelnen Eurobox war. (Hier findest du Euroboxen mit der Höhe von 420mm*)

Ich wählte für meine Spülbox folgende Euroboxen:

 

 

Hier wählte ich für die obere schmale Eurobox bewusst eine offene Variante, weil sich in der Spülbox auch mal nasse oder feuchte Lappen, Schwämme und Handtücher befinden und diese so besser trocknen können, da sie durch die offene Struktur der Kiste optimal belüftet werden können.

Eine Vielzahl an Varianten und Größen an Euroboxen findest du hier.*

 


Spülbecken Komplettset

Es gibt bereits komplette Spülbecken Sets online zu kaufen. Eine große Auswahl an verschiedenen Sets findest du hier.*

Die wesentlichen Unterschiede liegen dabei in der Größe und Form des Waschbeckens sowie in der Wasserkanistergröße.

In den nächsten Punkten gehe ich explizit auf die von mir gewählten Materialien ein, da diese meinen persönlichen Bedürfnissen und vorhandenen Maßen durch meinen Camperausbau entsprachen.

Ich habe mich schlussendlich für dieses Set* entschieden. Mehr dazu weiter unten in diesem Beitrag.

 

 

Dieses Set beinhaltet alle nötigsten Materialien und alles in meinen gewünschten Größen.

 


Wasserkanister

Wie bereits oben erwähnt, sollten zwei 12 Liter -Raumspar-Wasserkanister in die untere große Eurobox integriert werden. (Einer für das Frischwasser und einer für das Abwasser) Die 12 Liter Kanister-Variante war von den Maßen her auch die maximale Größe, die in die 320 mm hohe Eurobox von der Höhe reinpasst, da ja oben die schmale Eurobox noch draufsitzt. Natürlich habe ich mich auch für Lebensmittelechte Kanister entschieden, damit man dieses Wasser daraus auch ohne störenden Nachgeschmack trinken kann.

 

Die Kanister waren ein Bestandteil des Komplettsets. Falls du diese einzeln erwerben solltest, benötigst du für die Tauchpumpe noch einen anderen Deckel*, welcher einen innenliegenden Ring besitzt, wodurch der Wasserschlauch und das Stromkabel der Tauchpumpe* in den Kanister gelangen kann.

Natürlich kannst du hier auch Löcher in den normalen Deckel bohren.

 

 

Info:

Bei den genannten Kanistern gibt es zusätzlich eine seitliche Verschraubung, welche als Belüftungsöffnung dient. Dies ist erforderlich um das Wasser optimal herauszupumpen, aber auch um es optimal aus dem Waschbecken ablassen zu können.

 

Befestigung der Kanister

Damit die Wasserkanister bei der Fahrt auch in der Box an Ort und Stelle bleiben, sichere ich die beiden Kanister mit einem Spanngurt* an der Eurobox. Dafür fügte ich der Eurobox zwei seitliche Schlitze hinzu, wodurch der Spanngurt dann durchgezogen werden kann. Das geht recht einfach mit einem Dremel* oder einem Akkubohrschrauber und einer Stichsäge.

 

 

Spanngurtdurchführung der Eurobox

 

Befestigte Wasserkanister in der Eurobox

 

Um den Frischwasser und den Abwasserbehälter bei der späteren Nutzung nicht zu verwechseln, kennzeichnete ich mir die Behälter noch mit einem Beschriftungsgerät.

 

Gekennzeichnete Frisch- und Abwasserbehälter

 


Deckel für die Eurobox

Für den Deckel der Eurobox, welcher auch als Träger für das spätere Waschbecken dienen soll, habe ich mir eine Multiplexplatte in den Maßen der Eurobox gekauft. Entscheidend sind die gemessenen oberen Maße der Eurobox. (diese sind etwas kleiner als das angegebene Maß von 600x400mm!) Bei mir waren die Maße 595 x 395 mm welche ich später zugeschnitten habe. Als Holzplatte wählte ich Multiplex Birke in einer Stärke von 12 mm.*

12mm Multiplex Zuschnitt Länge bis 200cm Multiplexplatten Zuschnitte Auswahl: 40x60 cm

 

Hier zeichnete ich die Rundungen der Eurobox an und schnitt die Ecken mit der Stichsäge mit einem Sägeblatt für Kurvenschnitt* ab.

 

 

 

Abrunden der Ecken der Euroboxdeckels

 

Abgerundete Ecken des Eurobox-Deckels

 

Damit der Deckel auch sicher auf der Eurobox bleibt und während der Fahrt nicht verrutscht oder runterfällt, fräste ich mit der Oberfräse* umlaufend ca. 15 mm vom Rand und 4 mm Material an der Unterseite des Deckels weg. Somit verbleiben am Rand noch 8 mm Materialdicke, welche man später dann noch sieht.

 

 

Zum Fräsen wählte ich den Parallelanschlag und einen 16mm Nutfräser aus dem Fräserset*, welches ich nach den genannten Angaben an einem Reststück vorher einstellte und ausprobierte.

 

Umlaufend Fräsung für den sicheren Sitz des Deckel

 

Nach dem Fräsen rundete ich die Kanten noch alle ab, sodass keine scharfen Kanten mehr vorhanden waren.

 

Fertig gefräster und bereits abgerundeter Rand der Unterseite des Deckels

Mit diesem gefrästen Rand liegt der Deckel sicher auf der Eurobox und hat wenig Spiel um sich auf der Eurobox zu bewegen.

 

Aufliegender und rutschsicherer Deckel für die Eurobox

 


Spüle

Wahl der Spüle

10 cm Spülbeckentiefe

Aufgrund der maximalen zu Verfügung stehenden Höhe von 440 mm und der 12L Wasserkanister die sich in der unteren Box befinden, hatte ich in der oberen 120 mm Eurobox nur Platz für ein 100 mm tiefes Camping-Spülbecken.* Grundsätzlich fiel die Wahl auf ein Gastronomiebehälter-großes Spühlbecken. Diese haben genormte Maße und die Größe: „GN 1/2″ mit 325 x 265 mm* reichte für meine Bedürfnisse vollkommen aus. Und so hat man die Wahl zwischen einem normalen günstigen Waschbecken ohne Abfluss, oder einer Variante, bei der der Abfluss und die Bohrung bereits vorgefertigt sind.

Ohne Abfluss:

 

Mit Abfluss:

 

15 cm Spülbeckentiefe

Wenn du bei dir aufgrund einer anderen zur Verfügung stehenden Gesamthöhe, oder aber kleineren Wasserbehältern, mehr Platz in der Eurobox hast, kannst du dich auch für ein tieferes Spülbecken entscheiden.

Das macht es sogar einfacher, da das nächst größere 150 mm tiefe Spülbecken* dementsprechend mehr Platz bietet und sogar ein schwenkbaren Wasserhahn bereits integriert hat! Diese Lösung ist natürlich die optimalste und macht natürlich auch am wenigstens Arbeit.

Mit Abfluss und integriertem Wasserhahn:

 

Gibt es natürlich auch im kompletten Set:

 

 

Oder als einfacher Gastronomiebehälter, ohne Abfluss:

 

Eine große Auswahl an verschiedenen Komplett-Sets findest du hier.*

 

Bau einer Schablone

Für den Ausschnitt des Gastronomiebehälters bzw. des Campingspülbeckens, nahm ich erst die vorhandenen Abmessungen und zeichnete diese auf einen alten Karton. Anschließens schnitt ich die Schablone mit einem Skalpell aus und prüfte ob die Spüle gut hineinpasst, bevor ich die Holzplatte bearbeitete.

 

Anfertigen einer Schablone für den Ausschnitt der Spüle

 

 

Ausgeschnittene Schablone

 

Integration des Spülbeckens

Nachdem die Schablone sehr gut passte, markierte ich mir die gewünschte Position der Spüle auf der Unterseite der Holzplatte.

 

Positionierung der Spüle auf der Holzplatte

 

 

Markierte Position der Spüle

 

 

Als die Außenkontur der Spüle angezeichnet war, markierte ich außerdem auch die inneren Maße des Spülbeckens sowie den Umriss des erforderlichen Ausschnitts.

 

Anzeichnen des Ausschnitts für das Spülbecken

 

Nun schnitt ich mit der Stichsäge den Ausschnitt aus.

 

Ausschneiden des Ausschnitts für die Spüle

 

 

Nachdem das Spülbecken bzw. der Gastronomiebehälter passgenau in die Holzplatte eingelassen werden konnte, wurden noch die Kanten des Ausschnitts mit der Oberfräse abgerundet.

 

Abrunden der Kanten des Ausschnitts

 

Eingesetzte Spüle von der Unterseite der Holzplatte

 

 Eingesetztes Spülbecken in die Holzplatte

 

Lasieren des Deckels

Auch hier habe ich den Deckel in der Farbe gestrichen, die ich bei dem gesamten Ausbau verwendet habe.

Littlefairs umweltfreundlicher Holzlasur und Farbstoff auf Wasserbasis (1 Liter, helle Eiche)

 

Alle Infos zur gewählten Lasur und Behandlung findest du hier bei dem Beitrag zum Bau des Lattenrosts.

 

Lasierter Deckel für die Eurobox

 

Da die Holzplatte wohl viel Kontakt mit dem Wasser durch durch Spüle haben wird, habe ich die Oberfläche der Holzplatte nach dem Trocknen der Lasur mit einem extrem strapazierfähigen Tischlerlack* versiegelt, sodass keine Feuchtigkeit in das Holz eindringen und unschöne Wasserflecken hinterlassen kann.

 

 

Abflussöffnung

Da ich mich in Nachgang beim Bau für die Variante mit dem Abfluss entschieden haben, musste natürlich eine Öffnung für den Abschluss in den Boden der oberen Eurobox. Dazu demontierte ich den Abfluss der Campingspüle und zeichnete die Position der Öffnung von oben auf die Eurobox.

 

 

Zuerst zeichnete ich eine etwas kleinere Öffnung für die Schlauchdurchführung und den Siphon des Waschbecken auf die Eurobox und schnitt diese mit einem Feinbohrschleifer* aus.

 

 

Angezeichnete Öffnung für den Siphon des Spülbeckens

 

Ausgeschnittene Öffnung für den Siphon des Waschbeckens

 

Abflussöffnung mit eingebautem Siphon und Wachbecken

 

Zu Verfügung stehende Höhe unterhalb des Siphons

 

Durch den engen Raum der noch zur Verfügung steht, war es nicht einfach durch die kleine Öffnung der Eurobox den Abwasserschlauch genau zu verlegen. Darum entschied ich mich, den Boden der Eurobox zur Hälfte großflächig aufzuschneiden. Da der Boden unter der Spüle auch nicht sinnvoll genutzt werden kann.

So hat der doch steife Abwasserschlauch im Nachhinein mehr Bewegungsspielraum und legt sich sicher in den engen Raum zwischen dem Wasserkanister und dem Abfluss.

 

Großflächig ausgeschnittener Euroboxboden

 

Schlauchanschluss

Aufgrund der Engstelle zwischen dem Abfluss und dem Wasserkanister war ein rechtwinkliger Anschluss an dem Abwasserkanister notwendig. Dafür bestellte ich mir diesen gewinkelten Einschraubverbinder* in einem Durchmesser von 19mm und einem 3/4 Zoll Gewinde.

 

Den Schlauch montierte ich mit einer einfachen Schlauchschelle an dem Einschraubverbinder.

 

Montierter Einschraubverbinder am Abwasserschlauch

 

Um den Einschraubverbinder an dem Deckel des Wasserkanisters zu befestigen nutzte ich eine Gegenmutter in 3/4 Zoll.*

Hier kann aber auch die Gegenmutter einer PG Verschraubung genutzt werden, wenn du so etwas zu Hause hast.

 

Montierter Einschraubverbinder am Abwasserschlauch von der Deckelunterseite

 

Die Schlauchlänge wurde dabei so kurz wie möglich gewählt. So kurz, dass die obere Box einseitig gekippt und der Deckel des Abwasserkanisters problemlos abgeschraubt werden kann, ohne auf Spannung zu sein. So können später einfacher die Wasserkanister befüllt und entleert werden.

Info:

Der Schlauch darf auch nicht all zu lang sein! Wenn der Schlauch einen Bogen nach unten bildet, kann es sein dass der Abfluss nicht gewünscht funktioniert, da das Wasser dann sehr langsam ablaufen kann.

 

 

Im fertig montierten Zustand verläuft der Abwasserschlauch leicht nach unten zum Abwasserkanister. Natürlich ist ein senkrechter verlauf das Optimum, aber dies war aufgrund der fehlenden Höhe und der Erreichbarkeit der Wasserkanister so nicht (nach meinen Wünschen und Bedürfnissen) umsetzbar.

 

Verlauf des Abwasserschlauchs im montierten Zustand (durch den Griff der Eurobox fotografiert)

 


Akkubetriebener Wasserspender

Als erste Lösung um schnell mal ein bisschen Wasser zu bekommen, entschied ich mich für eine kleine akkubetriebene Pumpe in Form eines Wasserspenders. Der 1200 mAh Akku des Wasserspenders wird mit einem Micro USB Kabel geladen.

 

 

Leider ist der beiliegende Kunststoffschlauch (welcher das Wasser ansaugt und nach oben befördert) leider aus billigem Kunststoff, welcher sehr nach Chemie riecht. Daher bestellte ich mir direkt einen 9 mm lebensmittelechten PVC- Schlauch* extra dazu.

 

 

Der Wasserspender sollte mittig über dem Spülbecken platziert werden. Da er in meinem Fall aber abnehmbar sein musste, da ich sonst den Heckauszug nicht mehr eingefahren bekommen würde, musste eine andere Lösung her.

 

Platzierung des Wasserspenders auf der Spülbox

 

Ein einfaches Loch in der Platte hätte vermutlich auch gereicht, aber dann müsste bei jedem Einfahren des Heckauszugs der Schlauch demontiert oder rausgezogen werden. Daher entschloss ich mich die Spülbox-Abdeckung in der Mitte des Wasserspenders mit einer Tauchsäge* durchzusägen, um später schnell und einfach den Wasserspender griffbereit zu haben.

 

Durchtrennen der Spülbox-Abdeckung

 

 

Halbierte Spülbox-Abdeckung

 

Nun feilte ich mit einer Rundfeile* eine ca. 10 mm große Öffnung in die geschlossene Abdeckung der Spülbox. Dort wird später der Schlauch der Pumpe einfach zwischengesteckt. Natürlich hatte ich zum späteren Zeitpunkt die Schnittkanten noch nachträglich lasiert, damit dort kein Wasser ins Holz eindringen kann.

 

 

Schlauchöffnung feilen

 

Fertige Öffnung für den Wasserschlauch

 

Nun kann der lebensmittelechte PVC Schlauch* durch die Öffnung der Eurobox in den Wasserkanister gesteckt werden und dort verbleiben. Der Wasserspender kann nach der Benutzung einfach in die Eurobox gelegt werden, indem die Abdeckung der Spülbox einfach zu Seite geschoben oder angehoben wird.

 

PVC Schlauch im Wasserkanister

 


Handtuchhalter

Für den praktischen Nutzen montierte ich mir noch ein Gummiseil* an der oberen flachen Eurobox, welches später als Handtuchhalter dient. Ein 4mm oder 6mm Seil sollte hier reichen. Ich bohre zwei neue Löcher in die Box, um den Abstand etwas zu vergrößern. Natürlich kann man auch schon die vorhandenen Löcher in der Eurobox nutzen.

 

Löcher bohren für das Gummiseil

 

Anschließend habe ich das Seil etwas straff gezogen und mit einem einfachen Knoten von innen befestigt.

 

Befestigungsknoten im Inneren der Eurobox

 

Fertig montierter Handtuchhalter

 

Wasserspender und Handtuchhalter im Einsatz

 


Elektrischer 12V Wasserhahn

Zum späteren Zeitpunkt entschied ich mich die Spülbox doch noch etwas zu modifizieren. Hier sollte dann schließlich noch ein „normaler“ 12V betriebener Camping-Wasserhahn* integriert werden.

 

 

Die Schwierigkeit bestand darin, dass eine Montage von oben auf den Deckel der Eurobox nicht möglich war, da sich sonst der Heckauszug mit der Spülbox nicht mehr einschieben lassen würde.

So ein Wasserhahn kann natürlich, wie bereits ganz am Anfang beschrieben, gleich in einem Set mit der Wasserpumpe, den Wasserkanistern und dem Spülbecken gekauft werden, oder aber nachträglich auch einzeln mit der Tauchpumpe*.

 

 

Die Tauchpumpe ist für diese Variante erforderlich da die Pumpe an der tiefsten Stelle im Wasserkanister sitzen muss und nicht über einen separaten Wasserschlauch zum Ansaugen des Wassers verfügt. Die Wasserpumpe besitzt nur einen Schlauchanschluss welcher zum Befördern des Wassers zum Wasserhahn gebraucht wird.

Ein Wasserschlauch wird ebenfalls benötigt um den Wasserhahn und die Tauchpumpe miteinander zu verbinden.

 

 

Als erstes sägte ich mir aus übrigen Multiplex-Holzplatten eine Trennungswand für die Eurobox aus. Dies hatte nebenbei auch den Vorteil dass nichts mehr durch die Öffnung der Eurobox nach unten fallen konnte

 

Eurobox-Trennwand aus Multiplex-Holz

 

Anschließend montierte ich die Trennwand mit Metallwinkeln* an der Oberseite der Spülbox-Abdeckung

 

Montagewinkel für die Trennwand

 

Durch zwei Klappbeschläge*, welche an der Trennwand montiert wurden, sollte später der Wasserhahn einklappbar sein.

 

Montierte Klappbeschläge an der Eurobox-Trennwand

 

Aus einem Rest stück einer Multiplex-Holzplatte schnitt ich mir ein schmales Stück zurecht und bohrte mit einem 20mm Flachfräsbohrer* ein Loch für die Wasserhahnbefestigung hinein.

 

 

Befestigungsbrett für den Wasserhahn

 

Anschließend kürzte ich die Länge der Holzplatte auf den Außenabstand der Klappbeschläge und schliff im Nachgang die Ecken und Kanten rund.

 

Gekürztes und abgeschliffenes Holzstück

 

Nun konnte das fertig gebaute Holzbrett für die Wasserhahnbefestigung auf den Klappbeschlägen montiert werden.

 

Montierter Wasserhahn

 

Zum Schluss zeichnete ich mir noch eine großzügige Öffnung zwischen den Klappbeschlägen an und schnitt diese mit einer Stichsäge aus, damit der Wasserschlauch und die Stromkabel in das Innere der Eurobox gelegt werden können und sich die Klappbeschläge inklusive des Schlauchs und der Kabel einklappen lassen.

 

Durchführungsöffnung und montierter Wasserhahn

 

Eingeklappte Klappbeschläge und eingeklappter Wasserhahn

 

Natürlich wurden hier auch alle neuen Holzteile noch nachträglich lasiert.

 

Lasieren der neuen Holzelemente

 

Montierter ausgeklappter Wasserhahn im fertigen Zustand

 

Abgedecktes Fach bei eingeklapptem Wasserhahn

 

Anschlusskabel

Schlussendlich musste noch die elektrische Tauchpumpe und der Wasserhahn mit einem Stromanschluss verkabelt werden. Bei meinem Set war ein Spiralkabel mit einem 12V KFZ Stecker mit dabei. So ein Anschlusskabel* kann sonst auch einzeln erworben werden. Ich bin mit dem Anschlusskabel für die 12V Steckdose durch die Trageöffnung der Eurobox gegangen, so kann das Kabel bei Nichtgebrauch einfach durch die Öffnung in die Eurobox gelegt werden.

 

Anschlusskabelverlegung in die Eurobox

 

Damit die Anschlussklemmen der Kabel sauber platziert sind und man diese später nicht sieht oder sie irgendwo stören, habe ich eine kleine Abzweigdose* auf der Innenseite der Trennwand montiert und die Kabelklemmen/ Kabelverbinder dort angeschlossen und versteckt. Die freien dünnen Leitungen wickelte ich zum Schutz noch mit einen Spiralband* ein.

 

Montierte Abzweigdose und fertige Kabelverlegung im nicht sichtbaren Bereich

 

 

Sicht von Innen aus den Wasserschlauch und die Kabel, bei eingeklapptem Wasserhahn

 

Den 12 V Stecker schließe ich an die 12V Steckdose an der Seite des Bettgestells an. Alternativ wäre eine Versorgung über eine Powerstation natürlich auch möglich.

 

Stromanschluss des Wasserhahns und der Tauchpumpe an der 12V Steckdose

 


Praxisbilder

Hier ein paar Bilder von der Nutzung der Spülbox beim Campen:

 

Alle einzelnen Schritte zum Bau der Spülbox gibt es natürlich auch in der Story auf Instagram.

Und hier* sind nochmal alle einzelnen Artikel zusammengefasst und verlinkt.

 

 

Schreibe einen Kommentar